Buchungsanfrage
Zukunftsweisende Projekte
palme
Dubais ehrgeizige Pläne für die Zukunft werden das Emirat zu einer der begehrtesten touristischen Destinationen machen.

Führung Mit Weitblick

Seine Hoheit Sheikh Maktoum bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE und Herrscher von Dubai, ist dem Traum seines Vaters verpflichtet, Dubai zu einer der führenden Städte in der Welt zu entwickeln. Sein visionärer Führungsstil hat Dubai weltweit als internationales Geschäftszentrum und Feriendestination etabliert.

Handel Und Gewerbe
Die Regierung von Dubai errichtete Freihandeiszonen, um den Wirtschaftsstandort Dubai zu stärken und seine Erträge zu diversifizieren. Durch fortschrittliche Infrastruktur, Kapitalfreiheit und Nichtbesteuerung von Einkommen, strömten private Investoren aus aller Welt in die Region. Durch diesen Erfolg bestärkt, lancierte die Regierung die erste Technologie- und Medien-Freihandelszone. Diese besteht aus der ‚Dubai Internet City, heute ein weltweites Zentrum für E-Business und ICT-Industrie, der "Dubai Media City", einer hervorragenden Media Community, und dem "Knowledge Village“, quirliges Weiterbildungs-Zentrum, mit vielfältigen Organisationen aus dem Bereich der Wissensvermittlung.

Der weitere Ausbau dieser Zentren ist bereits in. Dubai, allgemein bekannt als Stadt der Kaufleute, floriert weiterhin durch seine Reputation als Handelszentrum und touristisches Drehkreuz. Die kürzlich etablierte „Dubai International City ist ein neues Wirtschaftszentrum der Stadt. Vor allem für internationale Investoren, Groß- und Einzelhändler aus der ganzen Welt, bietet es lokale Ressourcen und touristische Attraktionen.

Dubais Engagement für neue Investitions und Geschäftsmöglichkeiten spiegelt sich in der großen Anzahl neuer Industriegebiete und Freihandelszonen wider: "Dubai International Financial Centre" (ein regionales Drehkreuz für Finanzgeschäfte und Devisenhandel), "Dubai Healthcare City" (medizinische Rundum-Versorgung und Wellness), "Dubai Humanitarian City" (karitative und regierungsunabhängige Hilfs- Organisationen), "Dubai Maritime City" (maritime Logistikfirmen und Handel) sowie die "Dubai Silicon Oasis" (Hochtechnologie Fertigung und -Innovation).

iran

EINE EXPANDIERENDE STADT
Dubai, auf dem besten Weg, eine der bedeutendsten Destinationen weltweit zu werden, hat sich in jüngster Zeit sowohl auf dem Wohnungsbau- als auch dem Touristik-Sektor rasant entwickelt. Im Jahre 2011 soll die Einwohnerzahl Dubais ca. 4,7 Millionen erreichen und bereits 2010 rechnet man mit 15 Millionen Touristen jährlich. Im Jahr 2006 wurden 13 neue Hotels eröffnet, Ende 2007 werden es weitere 22 sein. 2010 soll Dubai über mehr als 25.000 Hotelzimmer verfügen, um dem wachsenden Strom seiner Besuche gerecht zu werden.

Den neuen Anforderungen, die durch diese ständig wachsenden Zahlen entstehen, tragen folgende Großprojekte Rechnung:,, Dubai Festival City“, "Dubailand", "Dubai Waterfront", "Dubai World Central" und "The Palm lslands".

DER IMMOBILIEN.MARKT
Das rasante Wachstum auf dem Wohnungsmarkt in Dubai zieht nicht nur Großinvestoren an, sondern schafft auch ganz neue touristische Möglichkeiten. Nach globalen Maßstäben für Komfort und Sicherheit wurden komplett neue Wohnviertel geschaffen, die Kaufinteressenten aus dem In- und Ausland eine große Palette an exklusiven Villen und Apartments bieten.

Einige dieser Immobilienprojekte sind:

DUBAI MARINA
In der neuen Wachstumszone der Stadt und unmittelbarer Nachbarschaft zur "American University" und "Dubai Media City" liegt "Dubai Marina" mit Apartments und Villen.

JUMEIRAH BEACH RESIDENCE
In direkter Küstenlage bietet "Jumeirah Beach Residence" neben Feriendomizilen eine ganze Palette von Apartments unterschiedlicher Preiskategorien und für mannigfaltige Ansprüche.

ARABIAN RANCHES
In einiger Entfernung vom Strand, im Herzen der Wüste, liegt das Erschließungsgebiet „Arabian Ranches“ mit luxuriösen Eigenheimen für Familien. Pferdeliebhabern bietet es durch das "International Equestrian Centre" und den "Polo Club" einzigartige Möglichkeiten. Auch Golf kann man hier spielen: Mitten in der Anlage befindet sich ein 18-Loch PAR-72 "Desert Course" Golfplatz, der von lan Baker-Finch/Jack Nicklaus gestaltet wurde.

TOURISMUS. ENTWICKLUNG UND NEUE WAHRZEICHEN
Die drei Palmeninseln, The Palm Jumeirah, The Palm Jebel Ali und The Palm Deira werden wohl mit einer großen Zahl käuflicher Villen und Apartments sowie fantastischer Urlaubs-Resorts zum weltweit auffälligsten Wohn- und Tourismus-Projekt werden. Die Palm Islands sind die größten von Menschenhand geschaffenen Inseln der Welt.

Das Projekt "The World‘ besteht aus 300 Inseln in Form einer Weltkarte, die geschützt hinter einem ovalen Damm vor der Küste des Emirates Dubai im Golf liegen - das ultimative und exklusive lnsel-Wohnvergnügen!

Burj Dubai, mit einer geplanten Höhe von über 800 m jetzt bereits bekannt als das höchste Gebäude der Welt, wird in der Mitte eines neuen fantastischen Innenstadt-Komplexes stehen, der auch das weltgrößte Einkaufszentrum sowie ein Wohngebiet in arabischem Stil umfassen wird.

iran

DUBAILAND
Eines der wohl größten Baugebiete ist „Dubailand“, mit 186 km2 doppelt so groß wie Disne) in Florida und 100 maI größer als Monaco. Die sechs verschiedenen Themenbereiche bieten genug Platz für 50 Themenparks, inklusive Hotelunterkünften.

Dubailand wird bereits jetzt als eine Mischung von Las Vegas und Orlando bezeichnet und der Hauptgeschäftsführer Salem Bin Dasmal bezeichnet das Projekt als "Disneyland hoch zehn".

Die Bauarbeiten wurden bereits im März 2004 begonnen, der "Dubai Autodrom and Business Park" und das "Global Village" 2005 eröffnet. Im Mai 2006 begann die Bauphase für ein Hotel mit 1 .050 Zimmern und 1 .700 m² großen Ballsaal, Das Gebäude wird mit neuester Technologie ausgestattet, wie z. B. ein neues Schließsystem, das den Fingerabdruck des Gastes erkennt und Zimmer, Safe und Minibar öffnet. Das 35stöckige Vier-Sterne- Hotel soll 2007 eröffnet werden.

Weitere Attraktionen sind "Dubai Heritage Vision", das Eindrücke aus der Geschichte der Emirates vermitteln wird, der "Mountain Ski Dome", "Arabian Legends" (mit einem Dinosaurier-Park) und "Dubai Eye", ein Riesenrad, das größer angelegt ist als das in London. "Dubai Sports City", ein Meilenstein unter den Projekten und über vier km² groß, wird Sportanlagen der Weltklasse, Akademien, Wohn- und Geschäftsanlagen, Einkaufszentren und Hotels umfassen.

Zum Star-Aufgebot aus der Welt des Sports, zur Unterstützung der Akademie, zählen die Manchester United Soccer School, der Golftrainer Butch Harmon und die David Lloyd Tennis-Akademie. Des weiteren ist auch eine "International Global Cricket Academy" geplant.

BAWADI (ARABISCH: BEDUINEN CAMP)
Dieses Projekt liegt landeinwärts und bietet auf etwa 13 km Platz für die unglaubliche Zahl von 29.500 neuen Hotelzimmern. Man spricht bereits von Bawadi als "Du Vegas", denn sein Hotel-Strip mit 10 km Länge, verläuft mitten durch Dubailand. Dort wird auch "Asia Asia" liegen, die wohl größte lmmobilie der Welt. Mit 6.500 Zimmern wird es eines von insgesamt 31 geplanten Themen-Hotels in Bawadi sein und die Fertigstellung ist für 2010 geplant.

DUBAI WORLD CENTRAL
In Jebel Ali, etwa 40 Kilometer vom Dubai International Airport entfernt, wird momentan ein neuer Flughafen mit eigenem Stadtviertel gebaut: Dubai World Central, mit zwei Terminals und sechs Landebahnen. Neben großzügig angelegten Einrichtungen zur Frachtabwicklung wird es auch einen speziellen Bereich zur Abfertigung von Firmen-Jets geben. Zusätzlich werden hier Wohn- und Industriegebiete erschlossen, die auch eine "Exhibition City", den "Enterprise Park“ und ein Golf-Resort umfassen. Preiswerte Unterkunftsmöglichkeiten für die 100.000 Angestellten gibt es ebenfalls vor Ort. Nach Fertigstellung wird der neue Flughafen eine Jahreskapazität von 120 Millionen Passagieren haben.

EINRICHTUNGEN AUF DEM NEUESTEN STAND DER TECHNIK
Als ein Ergebnis intensiver Investitionen der Regierung kann Dubai heute stolz sein auf Einrichtungen, die alle dem modernsten Stand der Wissenschaft und Technik entsprechen: Meerwasserentsalzungsanlagen, Kraftwerke, Telekommunikationssysteme, Frachthandling und Transporteinrichtungen, Ausstellungshallen und Kongress- Einrichtungen gehören alle zu den besten und modernsten der Welt. Dubai wird von aller Welt um seine existierende städtische und soziale Infrastruktur beneidet:

Krankenhäuser, Schulen, Parks und außergewöhnliche Erholungseinrichtungen. Darüber hinaus zeugen das moderne Straßennetz, die zahlreichen Angebote an Freizeitaktivitäten und die beeindruckenden öffentlichen Gebäude von Dubais Wohlstand und Dynamik. Bis 2009 wird der erste Abschnitt einer 70 Kilometer langen zweispurigen Eisenbahnlinie fertiggestellt sein, auf der 100 Züge verkehren werden, die 55 Stationen entlang der 50 Kilometer langen Küste miteinander verbinden.

EINE WELTOFFENE STADT
Dubai ist muftikulturell, unter seiner kosmopolitischen Bevölkerung finden sich mehr als 140 verschiedene Nationalitäten. In den vergangenen 50 Jahren hat es sich zu einer modernen und eleganten Stadt entwickelt, mit außergewöhnlich vielfältigem Wohn- und umfangreichem Freizeit-Angebot. Die unternommenen Anstrengungen und Investitionen zur Erhöhung des Wohnwertes der Stadt sind phänomenal. Die kontinuierliche Arbeit daran lässt Dubai zu einer der modernsten und attraktivsten Städte der Welt werden.



Projekte | Shopping | Küche | Unterhaltung | Sport